Archiv des Autors: lisa sofie mros

Über lisa sofie mros

just a dog-girl with a big heart & a backpack full of dreams who goes with the flow.

Was „Storytelling“ ist und wie du es für deine Kommunikation nutzen kannst

Storytelling – das heißt übersetzt „Geschichten erzählen“. Und was nach Lagerfeuerromantik und Stockbrot klingt, bezeichnet in der Kommunikation eine Maßnahme aus dem (Content) Marketing – auch wenn es seine Ursprünge tatsächlich in einer Zeit hat, als man sich um brennende Hölzer anstatt in Zoom Calls traf (mehr dazu in diesem Blog Post). Storytelling beschreibt eine Methode in der Kommunikation, um Informationen, Wissen, Werte oder Meinungen in Form von Leitmotiven, Symbolen, Metaphern oder anderen Mitteln der Rhetorik zu vermitteln.

Warum Storytelling funktioniert

Storytelling wird in der Psychologie, im Wissensmanagement, in der Kinder- und Erwachsenenbildung, im Journalismus, im Management, in der Werbung sowie in PR und Marketing erfolgreich angewendet. Da unser Gehirn Informationen besser mittels Geschichten aufnehmen kannst, bereitest du bei der Verwendung von Storytelling deine Botschaften sozusagen hirngerecht auf. Du vereinfachst und emotionalisierst trockene oder komplexe Informationen und stellst sie anschaulich und ansprechend dar. Auf diese Weise weckst du nicht nur das Interesse des Rezipienten, sondern die gewünschte Botschaft verankert sich auch einfacher, schneller und nachhaltiger im Gedächtnis des Zuhörers.

Ziele beim Einsatz von Storytelling

Du setzt Storytelling ein, wenn du eine oder mehrere Botschaften mit der absoluten Gewissheit vermitteln möchtest, dass sie dein Gegenüber erreichen, er sie versteht, verinnerlicht und daraufhin eine gewünschte Handlung vollzieht. Dabei geht es nicht ausschließlich um das reine Verkaufen – diese sehr plakative Form ist der Werbung vorbehalten. Wenn du selbstständig bist und ein eigenes Unternehmen hast, wird aber natürlich eines deiner Ziele sein, deinen Kundenstamm weiter auszubauen oder den bestehenden zu festigen.

Folgende Ziele kannst du mithilfe von Storytelling erreichen:

  • Emotionen wecken
  • Komplexe Sachverhalte vereinfachen
  • In Interaktion gehen
  • Authentizität vermitteln
  • Inhalte greifbar machen
  • Deinen Expertenstatus ausbauen
  • Begeistern
  • Vertrauen aufbauen
  • Menschen für deine Sache gewinnen

Der Zuwachs an Menschen, die sich für dich, dein Herzensbusiness und dein Angebot interessieren und es in Anspruch nehmen möchten, ist eine zwangsläufige Konsequenz, wenn du eines der oben genannten Ziele realisiert hast.

Warum Storytelling für deine Kommunikation relevant ist

Emails und Newsletter stauen sich im Postfach, der Facebook Feed aktualisiert sich im Sekundentakt und die bunt blinkenden Kreise neuer Instagram Stories erinnern an ein Feuerwerk beim Jahreswechsel – in unserer digitalen Gesellschaft von heute ist die Aufmerksamkeitsspanne eines jeden Menschen deutlich geringer als noch vor einigen Jahren. Im gleichen Atemzug wachsen die Inhalte auf allen Kanälen rasant an. Um relevant zu bleiben und überhaupt gesehen zu werden, musst du Inhalte teilen, die in Erinnerung bleiben, dein Publikum begeistern und aus der Masse herausstechen. All das ist möglich mit Storytelling.

Was du beim Storytelling beachten solltest

  • Werbung zu deinem Produkt, deiner Dienstleistung oder deinem Unternehmen treten in den Hintergrund und im Fokus steht eine den Kunden emotional ansprechende Geschichte.
  • Deine Stories sollten mindestens eine, am besten alle der folgenden Komponenten enthalten: aktivieren, emotionalisieren, begeistern
  • Deine Inhalte sollten spannend und für den Rezipienten – nicht für dich! 😉 – von Relevanz sein.
  • Deine Sprache sollte genau auf deine Zielgruppe abgestimmt sein und emotionalisieren. Deine Worte können dabei aktiv, plakativ, einfach, bildhaft, variantenreich, detailliert und ausschmückend sein.
  • Eine gute Geschichte ist wie ein leckerer Caramel Cake: Du brauchst das Rezept (spannender Inhalt), hochwertige Zutaten (deine Sprache) und den warmen Karamelkern in der Mitte (Mehrwert für den Rezipienten), nach dem alle süchtig sind
  • Du kannst deine Geschichten online, offline, in allen Formaten (Text, Bild, Video) sowie über alle Kanäle spielen – und natürlich auch alles zusammen, cross-medial.

Mega spannendes Thema, oder? Wenn du jetzt Lust bekommen hast, Storytelling für deine Kommunikation zu nutzen, um deine Botschaften in den Herzen deiner Kunden zu verankern, kontaktiere mich sehr gerne. In einem kostenlosen, 30-minütigen Klarheitsgespräch schauen wie, wie ich dich als Mentor am besten auf deiner Reise begleiten kann.

GIVE YOUR VISION your VOICE!

Deine Lisa

Was ist deine Lebensgeschichte?

Für so viele Menschen, die ein neues Unternehmen gründen oder ein bestehendes ausbauen wollen, ist Klarheit eine riesige Herausforderung. Ich kenne dieses Gefühl nur zu gut: Wir wissen oft ganz genau (oder: schon ziemlich gut), was wir gerne machen wollen, worin wir gut sind und was wir mit der Welt teilen wollen. Aber spätestens, wenn wir unsere Ideen und Visionen zu Papier oder nach draußen bringen wollen, fühlt es sich an wie ein wichtiger Geschäftstermin, den wir in einer Fremdsprache auf A1-Level bestreiten.

Wie oft hast du schon Menschen über ihr Produkt oder ihre Dienstleistung sprechen hören, ohne im Kern verstanden zu haben, worum es genau geht? Und wie oft hast du schon auf eine hübsche Website oder ein schönes Instagram Profil mit einer guten Idee geklickt, aber dich gefragt, welches Angebot eigentlich dahinter steckt? Vielleicht erkennst du dich in dieser Beschreibung auch gerade selbst wieder – dann lies unbedingt weiter.

Frag dich doch gleich mal selbst: Wissen deine Kunden / weiß deine Community ganz genau, was du machst, was dein Angebot ist und wer du bist?

Falls du jetzt mit dem Kopf schüttelst oder dir unsicher bist, teile ich jetzt mit dir einen Tipp, wie du das sofort ändern kannst. Was du brauchst, ist eine Geschichte, eine fesselnde Erzählung über – DICH! Storytelling ist dafür die einfachste und intuitivste Art. Denn wenn du anfängst, deine Geschichte zu kreieren, bist du gezwungen, über die wichtigsten Klarheits-Fragen nachzudenken. Du beginnst so ganz automatisch, dir drüber bewusst zu werden, wer du bist, wie und wo deine Geschichte begonnen hat und wo du hinmöchtest. Es ist vergleichbar mit der Vorbereitung für ein Vorstellungsgespräch, bei der du schriftlich oder mündlich deinen Lebenslauf oder die Stationen deines Lebens, die dich geprägt und dahin gebracht haben, wo und wer du heute bist, in eine chronologische, sinnvolle und spannende Reihenfolge bringst. Beim Kreieren deiner Lebensgeschichte ist es dasselbe: Deine Vergangenheit und dein bisheriges Leben mit all den Entscheidungen und Stationen haben dich dahin geführt, wo du heute bist, sind die perfekte Erklärung und Basis dafür, warum du großartig in dem bist, was du heute machst. Ein toller Nebeneffekt: Eine authentische Lebensgeschichte stärkt dein eigenes Selbstvertrauen und steigert dein Selbstwertgefühl enorm.

Worauf wartest du noch? Hör gleich heute damit auf, dein Publikum zu verwirren und fang an, ihnen persönliche, authentische, fesselnde Geschichten zu erzählen, die sie begeistern.

Wenn dich das Thema interessiert oder du mehr erfahren möchtest, schreib mir gern eine persönliche Nachricht und wir schauen, wie ich dich am besten auf deiner Reise zum begeisternden Botschafter mit einer klaren, starken und emotionalisierenden Kommunikation begleiten kann.

Give your vision YOUR voice!

Deine Lisa

Warum du wissen musst, wofür du stehst

Kennst du das? Du bist großartig in dem, was du tust und brennst für dein Herzensthema oder Business wie das Feuer bei Olympia. Aber wenn es darum geht, über deine Dienstleistung oder dein Angebot zu sprechen, fehlen dir schlichtweg die Worte. Nicht, dass du nicht den ganzen Tag über deine Vision reden könntest – ganz im Gegenteil! Aber an einem Tag ist dein Kopf voll mit Worten, Themen und Inhalten, die du unbedingt und sofort mit der Welt teilen möchtest und es fällt dir unfassbar schwer, zu priorisieren und die vielen, wichtigen Informationen zu Botschaften zu konkretisieren. Und an einem anderen Tag bist du so überfordert, dass du lieber gar nichts postest oder sagst – aus Angst, zu viel zu teilen und die Menschen komplett zu verwirren, statt sie für deine Idee zu begeistern. 

Eins vorweg: Du bist nicht allein. So wie du dich manchmal fühlst, geht es ganz vielen von uns. Es ist auch überhaupt gar nicht schlimm, hin und wieder unsicher zu sein. Das zeigt vor allem eins: dass dir dein Lieblingsthema so sehr am Herzen liegt, dass du unbedingt alles perfekt machen möchtest. Und das ist erst mal eins: Mega schön! Dieses Gefühl von Unsicherheit muss und sollte aber kein Dauerzustand sein. Ich möchte heute gerne mit dir einen (von vielen Aspekten) anschauen, der dir in deiner Kommunikation aktuell vielleicht im Weg stehen könnte.  

Wie dir Klarheit in deiner Kommunikation hilft

„Unklarheit“ ist eine der größten Stolperfallen. Unklarheit über dein Business-Konzept, deine langfristige Vision, deine Ziele, deine Botschaften, deine Kunden. Wenn du nicht ganz klar weißt und verinnerlicht hast, warum du tust, was du tust, was und wen du mit deinem Projekt erreichen möchtest und was du in der Welt verändern möchtest, wird kein Mensch da draußen auch nur einen deiner Posts, Blog-Artikel oder eines deiner Videos verstehen. Und nicht nur das: Wenn du selbst nicht 120% klar über dein Angebot oder deine Dienstleistung bist, wirst du deine potenziellen Lieblingskunden im besten Fall „nur“ langweilen und verwirren, weil sie dich im wahrsten Sinne des Wortes nicht verstehen. Im schlimmsten Fall werden sie dich und deine Vision sogar missverstehen und durch Interpretationen falsche Schlüsse ziehen, die sie vielleicht sogar von dir entfernen oder sie dazu bewegen, ihre eigenen Geschichte über dich mit anderen Menschen zu teilen („Geh bloß nicht zu der, die…“). 

Ein Beispiel: Eine Kundin kontaktierte mich, weil in verschiedenen Facebook Gruppen und unter ihren eigenen Postings geteilt wurde, sie würde ein Abnehm-Programm verkaufen, dass nicht die gewünschten Ergebnisse erzielen würde. Davon ab, dass die Zielversprechung bei Angeboten noch mal ein gesondertes, sehr sensibles Thema ist (und beim Thema Abnehmen sowieso :-P), lag die Stolperfalle hier ganz klar in der Kommunikation. Tatsächlich wollte sie keinen Abnehm-Wunder-Kurs verkaufen. Ihr ging es vielmehr darum, ihre Kunden für ein neues Gefühl zum eigenen Körper und ein Bewusstsein hinsichtlich achtsamer und bewusster Ernährung zu sensibilisieren – also in erster Linie um ein verändertes Lebensgefühl und erst im zweiten Schritt um eine mögliche Gewichtsreduzierung in der Folge. Mit schnellem Handeln, einem interaktiven Community Management und einer neuen, auf sie und ihr Programm zugeschnittenen Kommunikation konnten wir das Missverständnis schnell beheben. Dieses Beispiel soll dir keine Angst machen. Ich möchte bei dir ein Bewusstsein dafür schaffen, auf was du zukünftig verstärkt achten darfst. Ja, das Thema Positionierung und Ausrichtung ist sehr komplex und nicht in einen Post zu pressen. Ich verlinke dir hier einen weiterführenden Blog-Post speziell zu diesem Thema – über 65 weitere Artikel findest du direkt auf meinem Blog. Aber es gibt ein paar Dinge, die du heute schon tun kannst, um mehr Klarheit und Fokus in deine Kommunikation zu bringen.  

Frage dich: Wofür möchte ich mit meinem Herzensprojekt stehen?  

Das Thema Werte ist unfassbar spannend und wichtig – für Klarheit, für deine Positionierung und auch, um auf dieser Basis und mit diesem Wissen großartige Stories zu kreieren. Tritt mal einen Schritt zurück von den klassischen Verkaufs-Phrasen und stell dir mal folgende Fragen (und schreib deine Antworten super-gern in die Kommentare, wenn du magst): 

  • Was vermehrst du mit deiner Business-Idee in der Welt? 
  • Was möchtest du mit deinem Angebot in der Welt verändern? 
  • Was ist deinen Kunden dank deiner Dienstleistung jetzt möglich? 
  • Welche Rolle/Funktion nimmt dein Unternehmen aus Sicht deiner Kunden ein? 

Die Antworten werden dir dabei helfen, ein erstes Verständnis davon zu bekommen, wo deine Idee und deine Lieblingskunden matchen und welche Sprache und Ansätze du in deiner Kommunikation verwenden solltest, um sie auch wirklich im Herzen zu erreichen. Und dann: Fang an, Geschichten zu kreieren, die immer wieder auf deine Werte und die Bedürfnisse deiner Lieblingskunden einzahlen.  

Ich hoffe ich konnte dich mit diesem Post inspirieren. Wenn du noch tiefer eintauchen möchtest in das Thema Sprache, Story & Vision, schreib mir sehr gern eine Nachricht und wir schauen, wie ich dich am besten auf deiner Reise zum begeisternden Botschafter für deine Vision unterstützen kann. 

GIVE YOUR VISION your VOICE! 

Deine Lisa 

Wie du deine Botschaften nach draußen bringst, ohne zu werben oder zu nerven

Erinnere dich mal, wie es sich anfühlt, wenn du eine großartige Geschichte hörst, liest oder dir im Kino anschaust? Die Welt bleibt für einen Augenblick stehen. Stell dir vor, so würden die Menschen fühlen, wenn du über dein Unternehmen, deine Vision oder dein Herzensthema sprichst und schreibst. Stell dir vor, welche Ergebnisse du erzielen könntest, wenn du Menschen auf diese Weise ansprechen und inspirieren würdest.

Deine Geschichten zu erzählen, kann den Unterschied machen – dir Gehör zu verschaffen, Vertrauen aufzubauen und die Menschen zu erreichen, deren Leben du dank deines Angebots bereichern kannst. Und doch wissen so viele von uns nicht, was diese Geschichten sind. Wir zweifeln sogar daran, ob wir überhaupt interessante Inhalte haben oder kämpfen damit, herauszufinden, wie wir unsere eigenen Geschichten erzählen sollen.

Wenn du deine „Core Story“ – das Herzstück deiner Kommunikation und die authentischste Darstellung von dir selbst – kennst, verstehst du, wer du im tiefsten Inneren bist und wofür du stehst. Dann bringst du Authentizität und Glaubwürdigkeit in alles, was du in deinem Geschäft tust. Und das Großartige: Daraus ergibt sich so viel weiterer Erzählstoff, so viele weitere Geschichten für dich und dein Business.


Bist du bereit, Botschafter deiner Vision zu werden? Als Story-Coach begleite ich dich gern auf deiner Reise und teile mit dir in meinen Trainings wertvolle Tipps, Tools & Ansätze aus meinem über 15-jährigen Erfahrungsschatz, wie du deine Stimme in die Welt hinaustragen, großartige Menschen und Lieblingskunden anziehen und deine Vision zum Leben erwecken kannst.

Schick mir einfach eine Nachricht – ich freue mich, von dir zu hören.

GIVE YOUR VISION your VOICE!

Deine Lisa

„I am… everything my heart beats for“: Warum deine Vielseitigkeit und deine Business-Positionierung kein Widerspruch sind

„I am…“ – alles was auf diese zwei Worte folgt, ist magisch und sagt mehr über dich aus als dein Lebenslauf. Es ist das Verständnis von dir selbst und wird zu deiner Identität.

Was bedeutet das für dich und dein Herzens-Business?

Du darfst dich und dein ganzes Strahlen zeigen, darfst alles sein und musst nichts verstecken, was scheinbar nicht zu der Ausrichtung deines Herzens-Business, deinem USP („Unique Selling Point“) oder deiner Marke passt. Denn weißt du was? Genau das, dieses kleine Detail, diese „inkompatible“ Leidenschaft, kann der Grund sein, warum ein anderer sich in deine Vision verliebt und sich für dich und dein Herzens-Business begeistert.

Meine zwei größten Leidenschaften – neben Kommunikation & Sprache, dem Schreiben, der Interaktion mit Menschen und ihrer Potentialentfaltung – sind meine große Hundeliebe Piya und das Meer. Ich könnte für immer meine Haare im Wind flattern lassen, am Strand spazieren gehen, der sich überschlagenden Fellnase beim Sandbuddeln zusehen und die Füße ins Wasser strecken, während ich aufs Meer blicke. Dieser Kraftort, Tiere und die Natur geben mir einfach so, so viel – das möchte ich nicht „verstecken“ und könnte es auch gar nicht. Es fließt sogar ganz bewusst in meine Arbeit bei meinem Herzens-Schreibprojekt @loewenherzstories_by_lisa und auch hier, bei meiner Arbeit für Visiontellers, mit ein. Im Sommer hatte ich beispielsweise ein spontanes Erstgespräch mit einer Kundin – am Meer. Und in Flip Flops. Das Wasser und meine süße Hundeliebe inspirieren mich immer wieder für frische Gedanken, neue Perspektiven und erinnern mich jedes Mal erneut daran, warum ich auf dieser schönen Welt bin.

Was kannst du daraus mitnehmen?

So oft lesen wir davon, dass wir uns fokussieren und auf ein Thema spezialisieren müssen, um erfolgreich zu sein. Ich glaube, dass eine klare Positionierung goldwert ist, ja. Und gleichzeitig bin ich von Herzen davon überzeugt, dass du – deine Persönlichkeit, dein Charakter, deine Leidenschaften, kurz: deine Art, dein Leben zu leben – den entscheidenden Unterschied macht.

“You are… everything your heart beats for.”

Du möchtest mehr darüber erfahren, warum deine geheime Superpower in der Verbindung von dir und deiner Lebensgeschichte liegt? Kontaktiere mich sehr gern für ein unverbindliches Kennnelerngespräch, in dem wir gemeinsam schauen, welcher Weg (1:1-Coaching oder Online-Programm) das Beste für dich und deine Vision ist.
Ich freu mich, dich auf deiner Reise zu begleiten! 

GIVE YOUR VISON your VOICE!
Deine Lisa

„Don’t create. Just document the husstle“. Warum sich gute Inhalte fast von allein schreiben

„Don’t create. Just document the husstle.“ Diese weisen Worte stammen von Gary Vaynerchuk, einem amerikanischen, international bekannten Unternehmer, Autor und Speaker, den ich unglaublich inspirierend finde. Ich möchte heute mit dir hinter diese Aussage blicken und schauen, was du für dich und dein Herzens-Business daraus mitnehmen kannst.

Ich denke es ist kein Geheimnis, wenn ich dir sage, dass richtig guter Content – also hochwertige Inhalte wie Artikel, Postings, Bilder oder Videos – dich und deine Vision in der Welt sichtbar machen. Von allen Seiten hören wir, wie diese großartigen „Content Pieces“ aussehen müssen, damit sie die Botschaften auch wirklich zu den Empfängern transportieren. Und ja, es gibt einige Tricks und Tipps, wie du deinen Content interessanter und auf das nächste Level heben kannst. Jetzt gibt es die einen – und vielleicht zählst du auch dazu –, die tage- und nächtelang an dem perfekten „Content Piece“ arbeiten und sich dann wundern, dass es nicht den gewünschten Erfolg bringt. Und es gibt die anderen, die der Druck und Anspruch, das perfekte Content Stück zu erschaffen, lähmt und sie lieber gar nichts mehr mit der Welt da draußen teilen.

Deine Vision, deine Botschaften und der Mehrwert, den du der Welt zu bieten hast, ist aber unfassbar wichtig! Was ist also die Lösung für diese Challenge?

Punkt 1: Du musst regelmäßig und für deine Zielgruppe wertvolle Inhalte in den sozialen Netzwerken teilen, um gesehen und gehört zu werden – Blog-Artikel schreiben, Postings teilen, Videos veröffentlichen, Live gehen.

Punkt 2: Deshalb musst du dir trotzdem nicht die Nächte um die Ohren schlagen und deine Fantasie zu Höchstformen anspornen.

Um es mit Garys Worten zu sagen: Fang an zu dokumentieren und hör auf, Inhalte zu erstellen.

„Dokumentieren“ heißt nicht, dass du keine Inhalte mehr produzierst. Es bedeutet einfach nur, dass du dir deine Welt, deine eigene, spannende Reise einmal ganz genau anschaust und das, was dort passiert oder bereits geschehen ist, für deine Kommunikationskanäle aufarbeitest und teilst – aus der Vergangenheit, jetzt, aus der Gegenwart und deine Visionen für die Zukunft. Denn – wie ich so gerne sage – ganz viele Geschichten sind schon da und liegen direkt vor deinen Füßen.

Die Zauberformel lautet: Machs nicht zu kompliziert und sei einfach du selbst! Und, fang heute damit an, der Welt da draußen zu erzählen, warum du und eine Vision eine so unfassbare Bereicherung sind.

Ich hoffe ich konnte dich mit diesem Post inspirieren. Wenn du dir Unterstützung für deine Kommunikation wünschst, kontaktiere mich gern für ein kostenloses Erstgespräch. Ich biete darüber hinaus 1:1 Coachings an und bald kannst du auch mein Online-Coaching-Programm „GIVE YOUR VISION your VOICE“ erwerben und dich selbst auf den Weg zu deiner Herzenssprache für dein Herzens-Business machen. Ich freu mich darauf, wenn ich deine Reise begleiten darf.

GIVE YOUR VISION your VOICE!
Deine Lisa

Business to Business (B2B) oder Business to Consumer (B2C)? Weder noch, sondern Human to Human (H2H)!

Ein Unternehmen kann weder mit einem Unternehmen kommunizieren (B2B) noch mit einem Menschen / Konsumenten (B2C). Warum? Selbst, wenn im Vordergrund eine Marke oder ein Unternehmen steht – dahinter verbirgt sich immer ein Mensch. Unabhängig von der Fassade sind es also immer mindestens zwei Menschen, die in Interaktion treten, miteinander sprechen und sich gegenseitig zuhören.

In der Fachsprache nennt sich das „H2H“ – Human to Human-Kommunikation. Dieser Ansatz trotzt der Debatte, ob B2B-Kommunikation anders bzw. weniger emotional sein sollte, weil eben nicht direkt mit Menschen / Konsumenten gesprochen wird, sondern mit Unternehmen. Dass diese Behauptung nicht haltbar ist, haben unzählige Studien gezeigt, die die menschliche Kommunikation und die Wirkungsweise von Sprache und Emotionen untersucht haben. Entscheidend ist also, dass du bei allem, was du tust, immer eine bestimmte Zielgruppe bzw. Persona im Hinterkopf hast, die du erreichen möchtest. Ob klassischer Einkäufer in einem Unternehmen oder Hundebesitzer: Überlege immer ausgehend von dem Menschen „dahinter“, wie du mit ihm sprechen würdest, über welche Kanäle und welches Format am geeignetsten ist.

Wichtig ist, dass die Kommunikation persönlich und authentisch ist. Geh deshalb raus aus dem Schatten und der Anonymität deines Unternehmens / deiner Marke und zeig dich und dein Gesicht. Das machen immer mehr große Unternehmen erfolgreich vor. Microsoft Deutschland, beispielsweise, bindet seine Mitarbeiter ganz bewusst und immer stärker in die Kommunikation ein und lässt sie so zu Botschaftern der Marke und der eigenen Produkte werden – natürlich freiwillig. Bei ein und demselben Posting auf Facebook, LinkedIn oder Twitter würde der Unternehmens-Account niemals den gleichen Grad an Emotionalität erreichen wie der persönlicher Account eines Mitarbeiters.

Was kannst du aus diesem Beispiel für deine Kommunikation mitnehmen?

Wenn du das nächste Mal mit deiner Zielgruppe sprechen möchtest, halte einmal kurz inne und mach dir ein klares Bild davon, welchen Menschen du ansprechen möchtest, wie du diesen Menschen am besten erreichst – und zwar so, als würde er direkt vor dir stehen

In meinem bald erscheinenden Online-Kurs gehen wir auf all diese Punkte im Detail ein, so dass du deine ganz eigene Sprache für dich und dein Herzens-Business entwickelst, die die Menschen berührt und direkt ins Herz trifft. Natürlich kannst du mich auch direkt kontaktieren für ein kostenloses Erstgespräch – kontaktiere mich via Email.

Ich freu mich, von dir zu hören.

GIVE YOUR VISION your VOICE!
Deine Lisa

Take a walk in their shoes: Wie ein Perspektivwechsel dir dabei hilft, deine Botschaft zu verbreiten

„Mach mal einen Spaziergang in ihren Schuhen“ 👟 – eine großartige Übung, wenn du deine Mitmenschen besser verstehen, ihnen vergeben oder mit mehr Mitgefühl begegnen möchtest. 🙏🏼 Die Perspektive zu wechseln ist auch eine ganz wunderbare Möglichkeit, um mit deiner Sprache die Herzen der Menschen zu erreichen und sie für dich und dein Angebot zu begeistern. 🔥

Gerade wenn wir für ein Thema brennen, passiert es schnell, dass wir uns in Fachbegriffen und Fremdwörtern verlieren. Oder das wir Dinge ungesagt lassen, weil sie für uns so selbstverständlich sind. Da kann die Botschaft noch so wertvoll sein – es wird sie niemand hören, weil sie niemand versteht. 🤷🏼‍♀️

💡 Eine Lösung: immer mal wieder unseren eigenen Standpunkt verlassen und uns in unser Gegenüber zu 100% hineinfühlen. Denn wir haben ja schon geschafft, was andere sich durch unsere Unterstützung erhoffen. Unser transformiertes Mindset darf also mal kurz pausieren, damit wir uns hineinfühlen und hineindenken können, wie es war oder sein könnte, ohne all die Erkenntnisse und Strategien, die wir bereits besitzen. 🤯

Deshalb möchte ich dich heute zu einem kleinen Experiment einladen: Schlüpf mal für einen Tag in die Schuhe der Menschen, die du von deinem Thema begeistern möchtest. Denke und fühle wie sie und sei ganz besonders achtsam für folgende Fragen:

# Was beschäftigt sie im Alltag?
# Welche Herausforderungen haben sie?
# Was sind ihre größten Träume und Wünsche?
# Wie nehmen sie Hilfe an?
# Auf welche Art und Weise kommunizieren sie?
# Was lehnen sie ab?

Hier findest du nicht nur wertvolle Hinweise, welche Sprache euch miteinander verbinden wird. 🤝 Es wartet auch ein ganzer Sack voll neuer Themen auf dich, über die du mit deiner Zielgruppe sprechen kannst. 🗣

Sprache ist so ein schönes, verbindendes Werkzeug. 💙 Lass uns Kommunikation wieder menschlicher machen.

Bist du dabei?

GIVE YOUR VISION your VOICE!
Deine Lisa

Before you speak, listen! Warum nachhaltige Kommunikation mit achtsamem Zuhören beginnt

„Warum erreiche ich mit den Botschaften meines tollen Herzensperojektes nicht die Menschen da draußen?“ 🤔

Diese Frage hat sich der ein oder andere von uns bestimmt schon mal gestellt. Es gibt darauf nicht DIE EINE Antwort – du kannst bsp. damit starten, deine Business-Idee zu positionieren, die Art und Weise, wie du kommunizierst, überprüfen oder mit Stories emotionalisieren. Auf die meisten Aspekte bin ich schon tiefer eingegangen und du kannst super gern mal hier durch meine Posts scrollen und dich inspirieren lassen oder direkt auf meinen Blog schauen.

Lass uns heute mal einen Blick VOR deine Kommunikation werfen: Bevor du mit deiner Sprache bei deinem Gegenüber Emotionen hervorrufen kannst und so deine Message in die Welt bringst, musst du erst einmal herausfinden, welche Sprache deine Zuhörer überhaupt sprechen und verstehen. 🗣👂🏼Die Art und Weise also, wie die Worte den Weg in die Köpfe und Herzen finden. ❤️

Überprüf das gleich mal für dein Herzensbusiness – erreichst du die meisten Menschen, wenn du:

1. Direkt & dominant,

2. optimistisch & aufgeschlossen,

3. einfühlsam & kooperativ oder

4. gewissenhaft & bedacht

kommunizierst? Hinter diesen Ansätzen liegen vier unterschiedliche Persönlichkeitstypen, in die sich jede Zielgruppe einordnen lässt. Jede deiner wertvollen Botschaften wäre also verloren, wenn du dich bsp. selbst in Gruppe 3 („einfühlsam & kooperativ“) siehst, deine Zielgruppe sich aber von Kommunikation mit der Eigenschaft „direkt & dominant“ angesprochen fühlt. 🤷🏼‍♀️

1, 2, 3 oder 4: Welche Sprache versteht deine Zielgruppe? Und, noch wichtiger, sprichst du ihre Sprache – oder doch eher deine eigene? Ich freu mich, wenn du mit uns teilst, wo du gerade stehst auf deiner Reise. 👐🏼

GIVE YOUR VISION your VOICE!Deine Lisa 🦋

Zeig dich der Welt!

🌟 Sichtbar werden 🌟 – eines der wichtigsten und gleichzeitig herausforderndsten Themen, wenn du die Botschaften deines Herzensthemas raus in die Welt bringen möchtest. Ohne Sichtbarkeit keine Aufmerksamkeit. ➡️ Ohne Aufmerksamkeit keine Resonanz. ➡️ Ohne Resonanz keine Verbindung. ➡️ Und ohne Verbindung kein Support. Und du brauchst die Superpower der Welt, wenn du mit deiner Vision wirklich etwas verändern möchtest. 💪🏼


Das ist manchmal leichter gesagt als getan. Destruktive Glaubenssätze („Ich habe nichts zu sagen“, „Ich bin noch kein Experte“), zu hohe Perfektionsansprüche an uns selbst und andere Ängste wie die vor Bewertung und Ablehnung können uns daran hindern, uns hinter unserer Vision zu zeigen. Und dann machen es die anderen on top ja auch immer so viel besser. Das kann alles sein und es macht Sinn, dass du dir Zeit nimmst, um dir deine persönlichen Themen einmal ganz genau anzusehen und aufzulösen.

Heute möchte ich mit dir 3 einfache Tipps teilen, wie du sofort sichtbarer wirst und den ersten Schritt auf dem Weg machst, deinem Herzensprojekt deine individuelle Signatur und Stimme zu schenken. 🗣 Es sind Insights in mein coming-soon Visiontelling-Programm, bei dem du noch tiefer eintauchen kannst.


1. Kommuniziere aus deinem Herzen! ❤️ Auch, wenn es dir für dein Thema unangebracht scheint: Fang an, wieder aus deinem Herzen zu fühlen und zu sprechen. Tausche „man“ durch „ich“ aus und mache jede Botschaft zu DEINER Message.

2. Zeig dein Gesicht! Verbinde dein Herzensbusiness mit dir, indem du in dein Profil deinen vollständigen Namen einfügst, ein Profilbild von dir hochlädst und unter jeden Post deinen Namen setzt. Erstelle eine „Über mich“ Page und lade die Menschen ein, dich kennenzulernen. 🤝

3. Teile deine Geschichte! Es ist kein Zufall, dass unsere Vision oft sehr eng mit unserer eigenen Vergangenheit verknüpft ist. Wir haben Dinge erlebt oder Lösungsstrategien erworben, die wir der ganzen Welt zugänglich machen wollen oder aber, vor der wir andere Menschen bewahren wollen. Own your story!

Ich freue mich, wenn ich dich mit diesem Post inspirieren konnte.

GIVE YOUR VISION your VOICE!

Deine Lisa 💙

Wie zeigst du dich der Welt? 👇