Archiv für den Monat November 2020

„I am… everything my heart beats for“: Warum deine Vielseitigkeit und deine Business-Positionierung kein Widerspruch sind

„I am…“ – alles was auf diese zwei Worte folgt, ist magisch und sagt mehr über dich aus als dein Lebenslauf. Es ist das Verständnis von dir selbst und wird zu deiner Identität.

Was bedeutet das für dich und dein Herzens-Business?

Du darfst dich und dein ganzes Strahlen zeigen, darfst alles sein und musst nichts verstecken, was scheinbar nicht zu der Ausrichtung deines Herzens-Business, deinem USP („Unique Selling Point“) oder deiner Marke passt. Denn weißt du was? Genau das, dieses kleine Detail, diese „inkompatible“ Leidenschaft, kann der Grund sein, warum ein anderer sich in deine Vision verliebt und sich für dich und dein Herzens-Business begeistert.

Meine zwei größten Leidenschaften – neben Kommunikation & Sprache, dem Schreiben, der Interaktion mit Menschen und ihrer Potentialentfaltung – sind meine große Hundeliebe Piya und das Meer. Ich könnte für immer meine Haare im Wind flattern lassen, am Strand spazieren gehen, der sich überschlagenden Fellnase beim Sandbuddeln zusehen und die Füße ins Wasser strecken, während ich aufs Meer blicke. Dieser Kraftort, Tiere und die Natur geben mir einfach so, so viel – das möchte ich nicht „verstecken“ und könnte es auch gar nicht. Es fließt sogar ganz bewusst in meine Arbeit bei meinem Herzens-Schreibprojekt @loewenherzstories_by_lisa und auch hier, bei meiner Arbeit für Visiontellers, mit ein. Im Sommer hatte ich beispielsweise ein spontanes Erstgespräch mit einer Kundin – am Meer. Und in Flip Flops. Das Wasser und meine süße Hundeliebe inspirieren mich immer wieder für frische Gedanken, neue Perspektiven und erinnern mich jedes Mal erneut daran, warum ich auf dieser schönen Welt bin.

Was kannst du daraus mitnehmen?

So oft lesen wir davon, dass wir uns fokussieren und auf ein Thema spezialisieren müssen, um erfolgreich zu sein. Ich glaube, dass eine klare Positionierung goldwert ist, ja. Und gleichzeitig bin ich von Herzen davon überzeugt, dass du – deine Persönlichkeit, dein Charakter, deine Leidenschaften, kurz: deine Art, dein Leben zu leben – den entscheidenden Unterschied macht.

“You are… everything your heart beats for.”

Du möchtest mehr darüber erfahren, warum deine geheime Superpower in der Verbindung von dir und deiner Lebensgeschichte liegt? Kontaktiere mich sehr gern für ein unverbindliches Kennnelerngespräch, in dem wir gemeinsam schauen, welcher Weg (1:1-Coaching oder Online-Programm) das Beste für dich und deine Vision ist.
Ich freu mich, dich auf deiner Reise zu begleiten! 

GIVE YOUR VISON your VOICE!
Deine Lisa

„Don’t create. Just document the husstle“. Warum sich gute Inhalte fast von allein schreiben

„Don’t create. Just document the husstle.“ Diese weisen Worte stammen von Gary Vaynerchuk, einem amerikanischen, international bekannten Unternehmer, Autor und Speaker, den ich unglaublich inspirierend finde. Ich möchte heute mit dir hinter diese Aussage blicken und schauen, was du für dich und dein Herzens-Business daraus mitnehmen kannst.

Ich denke es ist kein Geheimnis, wenn ich dir sage, dass richtig guter Content – also hochwertige Inhalte wie Artikel, Postings, Bilder oder Videos – dich und deine Vision in der Welt sichtbar machen. Von allen Seiten hören wir, wie diese großartigen „Content Pieces“ aussehen müssen, damit sie die Botschaften auch wirklich zu den Empfängern transportieren. Und ja, es gibt einige Tricks und Tipps, wie du deinen Content interessanter und auf das nächste Level heben kannst. Jetzt gibt es die einen – und vielleicht zählst du auch dazu –, die tage- und nächtelang an dem perfekten „Content Piece“ arbeiten und sich dann wundern, dass es nicht den gewünschten Erfolg bringt. Und es gibt die anderen, die der Druck und Anspruch, das perfekte Content Stück zu erschaffen, lähmt und sie lieber gar nichts mehr mit der Welt da draußen teilen.

Deine Vision, deine Botschaften und der Mehrwert, den du der Welt zu bieten hast, ist aber unfassbar wichtig! Was ist also die Lösung für diese Challenge?

Punkt 1: Du musst regelmäßig und für deine Zielgruppe wertvolle Inhalte in den sozialen Netzwerken teilen, um gesehen und gehört zu werden – Blog-Artikel schreiben, Postings teilen, Videos veröffentlichen, Live gehen.

Punkt 2: Deshalb musst du dir trotzdem nicht die Nächte um die Ohren schlagen und deine Fantasie zu Höchstformen anspornen.

Um es mit Garys Worten zu sagen: Fang an zu dokumentieren und hör auf, Inhalte zu erstellen.

„Dokumentieren“ heißt nicht, dass du keine Inhalte mehr produzierst. Es bedeutet einfach nur, dass du dir deine Welt, deine eigene, spannende Reise einmal ganz genau anschaust und das, was dort passiert oder bereits geschehen ist, für deine Kommunikationskanäle aufarbeitest und teilst – aus der Vergangenheit, jetzt, aus der Gegenwart und deine Visionen für die Zukunft. Denn – wie ich so gerne sage – ganz viele Geschichten sind schon da und liegen direkt vor deinen Füßen.

Die Zauberformel lautet: Machs nicht zu kompliziert und sei einfach du selbst! Und, fang heute damit an, der Welt da draußen zu erzählen, warum du und eine Vision eine so unfassbare Bereicherung sind.

Ich hoffe ich konnte dich mit diesem Post inspirieren. Wenn du dir Unterstützung für deine Kommunikation wünschst, kontaktiere mich gern für ein kostenloses Erstgespräch. Ich biete darüber hinaus 1:1 Coachings an und bald kannst du auch mein Online-Coaching-Programm „GIVE YOUR VISION your VOICE“ erwerben und dich selbst auf den Weg zu deiner Herzenssprache für dein Herzens-Business machen. Ich freu mich darauf, wenn ich deine Reise begleiten darf.

GIVE YOUR VISION your VOICE!
Deine Lisa

Business to Business (B2B) oder Business to Consumer (B2C)? Weder noch, sondern Human to Human (H2H)!

Ein Unternehmen kann weder mit einem Unternehmen kommunizieren (B2B) noch mit einem Menschen / Konsumenten (B2C). Warum? Selbst, wenn im Vordergrund eine Marke oder ein Unternehmen steht – dahinter verbirgt sich immer ein Mensch. Unabhängig von der Fassade sind es also immer mindestens zwei Menschen, die in Interaktion treten, miteinander sprechen und sich gegenseitig zuhören.

In der Fachsprache nennt sich das „H2H“ – Human to Human-Kommunikation. Dieser Ansatz trotzt der Debatte, ob B2B-Kommunikation anders bzw. weniger emotional sein sollte, weil eben nicht direkt mit Menschen / Konsumenten gesprochen wird, sondern mit Unternehmen. Dass diese Behauptung nicht haltbar ist, haben unzählige Studien gezeigt, die die menschliche Kommunikation und die Wirkungsweise von Sprache und Emotionen untersucht haben. Entscheidend ist also, dass du bei allem, was du tust, immer eine bestimmte Zielgruppe bzw. Persona im Hinterkopf hast, die du erreichen möchtest. Ob klassischer Einkäufer in einem Unternehmen oder Hundebesitzer: Überlege immer ausgehend von dem Menschen „dahinter“, wie du mit ihm sprechen würdest, über welche Kanäle und welches Format am geeignetsten ist.

Wichtig ist, dass die Kommunikation persönlich und authentisch ist. Geh deshalb raus aus dem Schatten und der Anonymität deines Unternehmens / deiner Marke und zeig dich und dein Gesicht. Das machen immer mehr große Unternehmen erfolgreich vor. Microsoft Deutschland, beispielsweise, bindet seine Mitarbeiter ganz bewusst und immer stärker in die Kommunikation ein und lässt sie so zu Botschaftern der Marke und der eigenen Produkte werden – natürlich freiwillig. Bei ein und demselben Posting auf Facebook, LinkedIn oder Twitter würde der Unternehmens-Account niemals den gleichen Grad an Emotionalität erreichen wie der persönlicher Account eines Mitarbeiters.

Was kannst du aus diesem Beispiel für deine Kommunikation mitnehmen?

Wenn du das nächste Mal mit deiner Zielgruppe sprechen möchtest, halte einmal kurz inne und mach dir ein klares Bild davon, welchen Menschen du ansprechen möchtest, wie du diesen Menschen am besten erreichst – und zwar so, als würde er direkt vor dir stehen

In meinem bald erscheinenden Online-Kurs gehen wir auf all diese Punkte im Detail ein, so dass du deine ganz eigene Sprache für dich und dein Herzens-Business entwickelst, die die Menschen berührt und direkt ins Herz trifft. Natürlich kannst du mich auch direkt kontaktieren für ein kostenloses Erstgespräch – kontaktiere mich via Email.

Ich freu mich, von dir zu hören.

GIVE YOUR VISION your VOICE!
Deine Lisa

Take a walk in their shoes: Wie ein Perspektivwechsel dir dabei hilft, deine Botschaft zu verbreiten

„Mach mal einen Spaziergang in ihren Schuhen“ 👟 – eine großartige Übung, wenn du deine Mitmenschen besser verstehen, ihnen vergeben oder mit mehr Mitgefühl begegnen möchtest. 🙏🏼 Die Perspektive zu wechseln ist auch eine ganz wunderbare Möglichkeit, um mit deiner Sprache die Herzen der Menschen zu erreichen und sie für dich und dein Angebot zu begeistern. 🔥

Gerade wenn wir für ein Thema brennen, passiert es schnell, dass wir uns in Fachbegriffen und Fremdwörtern verlieren. Oder das wir Dinge ungesagt lassen, weil sie für uns so selbstverständlich sind. Da kann die Botschaft noch so wertvoll sein – es wird sie niemand hören, weil sie niemand versteht. 🤷🏼‍♀️

💡 Eine Lösung: immer mal wieder unseren eigenen Standpunkt verlassen und uns in unser Gegenüber zu 100% hineinfühlen. Denn wir haben ja schon geschafft, was andere sich durch unsere Unterstützung erhoffen. Unser transformiertes Mindset darf also mal kurz pausieren, damit wir uns hineinfühlen und hineindenken können, wie es war oder sein könnte, ohne all die Erkenntnisse und Strategien, die wir bereits besitzen. 🤯

Deshalb möchte ich dich heute zu einem kleinen Experiment einladen: Schlüpf mal für einen Tag in die Schuhe der Menschen, die du von deinem Thema begeistern möchtest. Denke und fühle wie sie und sei ganz besonders achtsam für folgende Fragen:

# Was beschäftigt sie im Alltag?
# Welche Herausforderungen haben sie?
# Was sind ihre größten Träume und Wünsche?
# Wie nehmen sie Hilfe an?
# Auf welche Art und Weise kommunizieren sie?
# Was lehnen sie ab?

Hier findest du nicht nur wertvolle Hinweise, welche Sprache euch miteinander verbinden wird. 🤝 Es wartet auch ein ganzer Sack voll neuer Themen auf dich, über die du mit deiner Zielgruppe sprechen kannst. 🗣

Sprache ist so ein schönes, verbindendes Werkzeug. 💙 Lass uns Kommunikation wieder menschlicher machen.

Bist du dabei?

GIVE YOUR VISION your VOICE!
Deine Lisa

Before you speak, listen! Warum nachhaltige Kommunikation mit achtsamem Zuhören beginnt

„Warum erreiche ich mit den Botschaften meines tollen Herzensperojektes nicht die Menschen da draußen?“ 🤔

Diese Frage hat sich der ein oder andere von uns bestimmt schon mal gestellt. Es gibt darauf nicht DIE EINE Antwort – du kannst bsp. damit starten, deine Business-Idee zu positionieren, die Art und Weise, wie du kommunizierst, überprüfen oder mit Stories emotionalisieren. Auf die meisten Aspekte bin ich schon tiefer eingegangen und du kannst super gern mal hier durch meine Posts scrollen und dich inspirieren lassen oder direkt auf meinen Blog schauen.

Lass uns heute mal einen Blick VOR deine Kommunikation werfen: Bevor du mit deiner Sprache bei deinem Gegenüber Emotionen hervorrufen kannst und so deine Message in die Welt bringst, musst du erst einmal herausfinden, welche Sprache deine Zuhörer überhaupt sprechen und verstehen. 🗣👂🏼Die Art und Weise also, wie die Worte den Weg in die Köpfe und Herzen finden. ❤️

Überprüf das gleich mal für dein Herzensbusiness – erreichst du die meisten Menschen, wenn du:

1. Direkt & dominant,

2. optimistisch & aufgeschlossen,

3. einfühlsam & kooperativ oder

4. gewissenhaft & bedacht

kommunizierst? Hinter diesen Ansätzen liegen vier unterschiedliche Persönlichkeitstypen, in die sich jede Zielgruppe einordnen lässt. Jede deiner wertvollen Botschaften wäre also verloren, wenn du dich bsp. selbst in Gruppe 3 („einfühlsam & kooperativ“) siehst, deine Zielgruppe sich aber von Kommunikation mit der Eigenschaft „direkt & dominant“ angesprochen fühlt. 🤷🏼‍♀️

1, 2, 3 oder 4: Welche Sprache versteht deine Zielgruppe? Und, noch wichtiger, sprichst du ihre Sprache – oder doch eher deine eigene? Ich freu mich, wenn du mit uns teilst, wo du gerade stehst auf deiner Reise. 👐🏼

GIVE YOUR VISION your VOICE!Deine Lisa 🦋

Zeig dich der Welt!

🌟 Sichtbar werden 🌟 – eines der wichtigsten und gleichzeitig herausforderndsten Themen, wenn du die Botschaften deines Herzensthemas raus in die Welt bringen möchtest. Ohne Sichtbarkeit keine Aufmerksamkeit. ➡️ Ohne Aufmerksamkeit keine Resonanz. ➡️ Ohne Resonanz keine Verbindung. ➡️ Und ohne Verbindung kein Support. Und du brauchst die Superpower der Welt, wenn du mit deiner Vision wirklich etwas verändern möchtest. 💪🏼


Das ist manchmal leichter gesagt als getan. Destruktive Glaubenssätze („Ich habe nichts zu sagen“, „Ich bin noch kein Experte“), zu hohe Perfektionsansprüche an uns selbst und andere Ängste wie die vor Bewertung und Ablehnung können uns daran hindern, uns hinter unserer Vision zu zeigen. Und dann machen es die anderen on top ja auch immer so viel besser. Das kann alles sein und es macht Sinn, dass du dir Zeit nimmst, um dir deine persönlichen Themen einmal ganz genau anzusehen und aufzulösen.

Heute möchte ich mit dir 3 einfache Tipps teilen, wie du sofort sichtbarer wirst und den ersten Schritt auf dem Weg machst, deinem Herzensprojekt deine individuelle Signatur und Stimme zu schenken. 🗣 Es sind Insights in mein coming-soon Visiontelling-Programm, bei dem du noch tiefer eintauchen kannst.


1. Kommuniziere aus deinem Herzen! ❤️ Auch, wenn es dir für dein Thema unangebracht scheint: Fang an, wieder aus deinem Herzen zu fühlen und zu sprechen. Tausche „man“ durch „ich“ aus und mache jede Botschaft zu DEINER Message.

2. Zeig dein Gesicht! Verbinde dein Herzensbusiness mit dir, indem du in dein Profil deinen vollständigen Namen einfügst, ein Profilbild von dir hochlädst und unter jeden Post deinen Namen setzt. Erstelle eine „Über mich“ Page und lade die Menschen ein, dich kennenzulernen. 🤝

3. Teile deine Geschichte! Es ist kein Zufall, dass unsere Vision oft sehr eng mit unserer eigenen Vergangenheit verknüpft ist. Wir haben Dinge erlebt oder Lösungsstrategien erworben, die wir der ganzen Welt zugänglich machen wollen oder aber, vor der wir andere Menschen bewahren wollen. Own your story!

Ich freue mich, wenn ich dich mit diesem Post inspirieren konnte.

GIVE YOUR VISION your VOICE!

Deine Lisa 💙

Wie zeigst du dich der Welt? 👇